"The Circle of Life"

Das Atelier La Silhouette begeistert mit integrativem Gemeinschaftsprojekt


Die Kirche ist voll! Am Samstag, 18. November, 18 Uhr präsentiert La Silhouette gemeinsam mit der katholischen Pfarrgemeinde "Zu den heiligen Zwölf Aposteln" eine außergewöhnliche Kooperation: eine Modenschau ihrer 16 auszubildenden gemeinsam mit 47 Laimer Gemeindemitgliedern.

Eben liegt der Altarbereich noch im Dunkeln, nur der vergoldete Mantel einer Marien-Statue schimmert im Kerzenlicht, da kommt Leben in den Raum: Scheinwerfer flammen auf, Musik ertönt und nach Pfarrer Riegers Impuls zum Thema "Mutter" schreiten fünf biblisch anmutende Wesen den Gang entlang – um schnell von sehr viel heutigeren "Mitmüttern" ergänzt zu werden. So werden die züchtigen Gewänder z. B. mit provokanten On-Shirt-Bustiers kontrastiert.

Nach diesem Auftakt zeigen die Beteiligten ihre Ideen zu den Lebens-Phasen "Kindheit" (gutgelaunt Verspieltes in Fliedertönen und Weiß), "Erwachsen werden / erwachsen sein" (glanzvolle Abendmode), "Tod" und "Auferstehung" (quietschbunte Phantasie-Kleider mit galaktischen Heiligenscheine). Zu der unaufdringlich natürlichen Choreografie von Gabi Apfelbacher erobern sich die unterschiedlichsten Models, die u. a. über ein Casting zum Projekt fanden, den Kirchenraum. Besonders eindrucksvoll geschieht das beim Thema "Tod". Zum ergreifend gesungenen "Hallelujah" von Leonard Cohen treten die Modelle in langen Samtmänteln in gedeckten Farben auf – um sie dann einzeln in großer Geste zu wenden und so das Innenfutter mit sakralen Kunstwerken zu enthüllen …

Spätestens beim abschließenden Defilee aller bricht sich die Begeisterung des Publikums in langanhaltendem Applaus Bahn. Die Schau beweist, dass Mode mehr als kommerzieller Textil-Zeitgeist sein kann. In diesem Falle ein lebendiger Ausdruck dessen, dass wir, über alle Unterschiede hinweg, EINE Menschheit sind.

www.la-silhouette.de.

von: Natalie Späth
Modenschau in der Kirche - "Circle of Live". Foto: Melanie Gotschke